Campingausrüstung

Weder Nils noch ich haben eine nennenswerte Campingausrüstung; Zelt, Isomatte und Schlafsack sind zwar vorhanden, für potentiell zwei Wochen Camping wird das aber nicht ganz ausreichen.

Glücklicherweise  hat mein langjähriger Freund Armin alles, was wir benötigen und leiht es uns aus.

Das Highlight ist dieser Tisch mit zwei Bänken, der sich auf ca. 80x20x15cm zusammenpacken lässt und damit super in die Dachbox passt!Campingtisch

Danke Armin!

Avanti ist bereit

Nachdem wir in den letzten Wochen und Monaten viel Zeit mit der Technik von Avanti verbracht haben, kam gestern das Äußere an die Reihe. Alle Aufkleber wurden schön verteilt und Nils und ich finden, dass es gut aussieht.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Bei der Dachbox sind wir uns noch nicht sicher – dies ist eine aus der Nachbarschaft, wir haben auch noch die der Grumpy old Men (der verlegte Schlüssel ist wieder aufgetaucht). Die finale Entscheidung, welche Box wir nehmen, werden wir bei einer Testbeladung fällen.

Spendenziel und Avanti

Unser Spendenziel ist fast erreicht! Vielen Dank an alle, die uns untersützen!

Spenden_neu

Avanti ist auch so gut wie fertig – Riemenspanner und Dieselfilter sind gemacht, die Ölwanne ist dicht. Eben noch die Fahrertür unten lackiert, nun muss nur noch die Zierleiste wieder angebracht werden, dann machen wir ein Foto in voller Montur mit Dachbox!

 

 

Dachbox

Am Wochenende gab es andere Prioritäten beim Schrauben und Avanti war nur kurz im Fokus. Wir haben die Dachbox des Teams Grumpy Old Men (Teilnehmer Baltic 2017) abgeholt und testweise montiert – passt. Die Box ist schon Baltic erfahren und wurde 2017 auf einem Porsche 944 (Uschi) transportiert!Uschi

Die Grumpy Old Men waren zwar etwas verwundert, dass wir bei so viel Platz im Avant noch eine Box brauchen, im Zweifelsfall soll die Ladefläche aber auch als Schlafplatz dienen können.

Ölwanne und Zusatzscheinwerfer

Nach einer kleinen Pause (Arbeiten im Haus und Besuch) ging es gestern langsam wieder los. Plan war, die Ölwannendichtung zu wechseln. Nachdem die unteren Verkleidungen abgebaut waren, haben wir erst einmal grob mit Bremsenreiniger saubergemacht und die Ursache der Undichtigkeit untersucht. Schnell hat sich herausgestellt, dass nur an zwei Stellen etwas Öl heraustropft. Der Ausbau der Ölwanne war dann gar nicht nötig, denn genau dort waren die Schrauben nicht fest. Schrauben also mit dem empfohlenen Drehmoment nachgezogen und nun in zwei Wochen nochmal schauen, ob eine neue Dichtung notwendig ist oder nicht.

Ölwanne

Ursprünglich sollte Avanti auch noch ein paar Zusatzscheinwerfer bekommen, dafür haben wir dann eine provisorische Halterung gebaut. Das Aussehen haben die Scheinwerfer aber nicht wirklich verbessert und irgendwie ist auch fraglich, ob wir das Licht überhaupt brauchen, wenn es im Norden gar nicht mehr dunkel wird….. Die Entscheidung, ob wir die Scheinwerfer verbauen oder nicht steht also noch aus.

Als nächstes holen wir die Dachbox ab und und stellen die letzten Schrauberarbeiten fertig. Es fehlen auch noch ein paar Spendengelder – wir freuen uns weiterhin über jeden Euro!

 

Es geht weiter

Gestern, am ersten wärmeren Tag dieses Jahres, haben Nils und ich uns an den Anlasser und die Antriebswellenmanschette getraut. Eigentlich wollten wir nur den Anlasser tauschen, haben dann aber festgestellt, dass wir bei ausgebauter Welle viel besser an den Anlasser kommen. IMG_6493

Also haben wir erst einmal den gebrauchten Tauschanlasser getestet und gereinigt, dann die Welle ausgebaut und danach den Anlasser herausoperiert.

Nils hat sich dann um den Tausch der Manschette gekümmert und ich habe den Anlasser eingebaut.

Vor dem Einbau der Gelenkwelle noch ein kurzer Test, ob der Motor startet – alles ok, die Welle kann auch wieder eingebaut werden.

IMG_6494

 

 

Damit sind wieder zwei Punkte der Reparaturliste abgearbeitet.

 

 

Bestandsaufnahme

Am Wochenende war Halle Aufräumen angesagt, deshalb keine Schraubaktion.

Trotzdem waren wir aktiv und haben mal eine Bestandsaufnahme der noch zu erledigenden Reparaturen gemacht:

Ölwannendichtung tauschen

Anlasser tauschen (spurt manchmal nicht ein)

Riemenspanner und Riemen ersetzen

Fahrertür entrosten und teilweise lackieren

Antriebswellenmanschette rechts außen ersetzen

Radlager hinten Prüfen, Nachstellen, ggf. Ersetzen

Da werden sicherlich noch ein paar Samstage investiert – wir kommen dem Ziel aber näher!

Bremsen und Kleinkram

Gestern haben Nils und ich die Bremsen (Sättel, Scheiben, Beläge) vom Roten in Avanti transplantiert. Da Scheiben und Beläge noch keine 500km im Roten gelaufen waren, sah auch noch alles aus wie neu. Die Sättel haben wir getauscht, weil die Bremse in Avanti zu viel Kraft benötigt hat. Dann noch neue Bremsflüssigkeit und fertig: Ergebnis passt! Die Aktion ging recht fix, deshalb haben wir uns auch noch Kleinkram gewidmet. Dazu gehören der Scheibenwischermotor (ja, vom Roten umgebaut), der Innenraumfilter und eine ausgiebige Reinigung des sehr verlaubten Wasserkastens.

Diesmal habe ich leider kein Bild für Euch – vergessen.